loader image

Saisonstart für die DNL – Es geht endlich wieder los!

Saisonstart für die DNL – Es geht endlich wieder los!

Am kommenden Wochenende erwartet die DNL endlich den lang ersehnten Saisonstart 2020/21 in der höchsten deutschen Nachwuchsliga. „Wir sind froh, dass wir endlich loslegen dürfen!“, sagt Headcoach Robin Beckers. Mit Kaufbeuren kommt direkt einer der beiden Aufsteiger in die Seidenstadt. U18-Nationatrainer Steffen Ziesche sagte zuletzt in der Eishockey-News, der ESVK müsse nun erstmal zeigen, dass er sich den Aufstieg auch verdient habe und sich einen Platz in der Liga erkämpfen. Dafür kommt das junge Team von Coach Daniel Jun am Samstag und Sonntag in die Rheinlandhalle. Am Samstag startet die Partie um 16:45 Uhr. Am Sonntag fällt der Puck um 10:30 Uhr das erste Mal.

In der verlängerten Vorbereitung hatte der KEV die Chance, noch einem einige Testspiele zu spielen und andere Mechanismen einzustudieren. „Die verlängerte Vorbereitung hat uns in diesem Jahr sicherlich geholfen“, so Beckers. Nach Spielen gegen die Ligakonkurrenten aus Köln, Düsseldorf und Berlin geht es nun gegen den EVL. Die Mannschaft dürfte vor allem offensiv stark und mit viel Tempo nach Krefeld kommen. In der Division II war das Team von Daniel Jun mit vielen Jungjahrgängen in der vergangenen Saison der Aufstiegskandidat schlechthin und schaffte den Sprung in die erste Liga am Ende mit Bravour. Zudem schien die Vorbereitung des EVL im Gegensatz zu vielen anderen Clubs aus Bayern besser gelaufen zu sein, da die örtlichen Corona-Bestimmungen nichts ganz so heftig ausfielen, wie z.B. in Augsburg.

„Ich erwarte zwei sehr schwere Spiele! Es wird dieses Jahr entscheidend, dass wir gut in die Liga starten. Im letzten Jahr haben wir den Ligastart etwas vermasselt und keine Punkte geholt. Das muss sich dieses Wochenende ändern!“, gibt der Coach die Marschroute vor. Die Krefelder Mannschaft, die auf alle eigenen, plus die Spieler aus Frankfurt zurückgreifen kann, hat sich in dieser Saison große Ziele gesteckt. Ob diese zu erreichen sind, wird sich schon an diesem Wochenende zeigen. Vor allem im Umschaltspiel und in der defensiven Zone will den nächsten Schritt gehen. Das Powerplay muss effektiver werden und in Unterzahl will man noch solider auftreten.

WICHTIG: Für alle Zuschauer, die gerne die Spiele der DNL sehen wollen, wird eine Anmeldung vorher empfohlen. Es wird eine Gästeliste erstellt, die am Eingang auch kontrolliert und abgehakt wird. Kurzentschlossene können auch vor Ort noch nach Eintragung der Personalien Eintritt erhalten. Voranmeldungen bitte immer bis Freitag vor den Heimspielen an licht@kev81.de. Die Nordtribüne bleibt gesperrt. Nur Sitzplätze sind geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt ab dieser Saison für alle Zuschauer 3,-! Alle Eintrittsgelder kommen der Mannschaft zugute.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge