loader image

Schmitz-Team gegen Hannover und Hamburg

Schmitz-Team gegen Hannover und Hamburg

Am kommenden Wochenende geht es für die U23 des KEV am Freitag zuerst nach Hannover. Bei den Scorpions erwartet der Tabellenfünfte den KEV, der zuletzt gegen die Seidenstädter verloren hatte. Mit 5:4 gewannen die Krefelder das Heimspiel am 28.12.2019 und schockten das Hannoveraner Team, das von Dieter Reiss geleitet wird. In den letzten sechs Spielen im neuen Jahr verließen die Scorpions vier Mal das Eis als Sieger und mussten nur gegen Halle und Tilburg die Partien verloren geben. Es geht für die Scorpions nun auch um den begehrten 4. Tabellenrang, der das Heimrecht in den Playoffs sichert. Der KEV wird wieder mit einer kleinen Mannschaft anreisen. Aufgrund der Personallage bei den Pinguinen wird Tom-Eric Bappert unter Umständen nicht zur Verfügung stehen. Zudem steht Tom Schmitz weiter verletzt nicht zur Verfügung. Dafür wird aus Frankfurt Thomas Gauch an den Niederrhein abgeordnet, der nach langer Verletzung in der Oberliga Spielpraxis sammeln soll. „Ich wünsche Thomas viel Erfolg und hoffe ihm entsprechende Spielzeit geben zu können, damit er auch in Frankfurt nochmal ein Faktor werden kann!“, freut sich Coach Schmitz über die Verstärkung von den Löwen.

Am Sonntag empfangen die Krefelder dann die Hamburg Crocodiles um 17:15 Uhr in der Rheinlandhalle. Auch die Krokodile hatten die Krefelder zu Saisonbeginn schon einmal geschlagen und das erste Heimspiel der Hamburger für sich entschieden. Zurzeit läuft es nicht ganz rund für das Team von Coach Jacek Plachta, das vier der letzten sechs Spiele verlor. Dennoch steht man auf Rang drei der Oberliga-Nord und befindet sich damit noch auf Kurs. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Krefeld ist man dann aber schon langsam zum punkten verdammt, denn in der Tabelle lauern kurz hinter den Hamburgern die beiden Teams aus Hannover. „Beide Top-Teams kämpfen aktuell um eine Top 4-Platzierung, um sich das Heimrecht für die Playoffs zu sichern. Entsprechend schwer werden die Aufgaben für unsere Mannschaft.“, schätzt der Headcoach die Lage ein.

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge