loader image

Sensation in der Oberliga: Der KEV schlägt Hannover

Sensation in der Oberliga: Der KEV schlägt Hannover

Der gestrige Abend war wohl für alle Zuschauer und auch die Gäste aus Hannover eine Überraschung. Das Top-Team der Indians war in der Rheinlandhalle zu Gast. Bisher hatten die Hannoveraner jedes Spiel gegen die Krefelder U23 hoch gewinnen können. Aber nicht am gestrigen Dienstag. Mit 3:2 siegten die Hausherren sensationell nach Toren von Rutkowski und zwei Mal Mahkovec. „Unser Powerplay war auch heute wieder nicht effizient. Dafür war das Unterzahlspiel sehr solide und wir haben hier einen guten Job gemacht!“

In einem ausgeglichenen Spiel erwischten die Krefelder den insgesamt besseren Start. Lange hielt man den Gegner vom eigenen Tor weg, Klein hielt den Kasten sauber. In der 15. Spielminute schloss Rutkowski einen Konter ab: Nach einem Passfake versprang ihm der Puck, doch nach kurzer Kontrolle hämmerte er die Scheibe in den Knick. Kurz vor Drittelende sollte dann dennoch der erste Treffer der Gäste nach einem Aufbaufehler des KEV gelingen. Geprägt von zahlreichen Strafen (15 kleine und eine große Strafe) wurde der Spielfluss immer wieder unterbrochen. Eine doppelte Überzahl nutzte Mahkovec nach Vorarbeit von Hauf zum 2:1, nachdem er trocken ins lange Eck abgezogen hatte.

 

Eine Unterzahl im letzten Drittel konnte der KEV sogar zum Ausbau der Führung nutzen. Scheibengewinn, schöner einleitender Pass von Bauermeister und ein perfekter Abschluss von NHL-Prospect Mahkovec führten zum 3:1. Hannover drückte nun auf den Anschluss und kam sechs Minuten vor Ende durch Palka wieder ran. Als dann bei Ex-Pinguin Mieszkowski eine Sicherung durchbrannte und er nach einem üblen Check gegen Hauf die Fläche räumen musste, hatte der KEV das 4:2 eher auf dem Schläger, als die Gäste den Ausgleich. Kolle konnte zwei Mal freistehend vor Hannovers Schlussmann Böttcher nicht entscheiden, Schitz zimmerte den Puck an die Querlatte. Doch am Ende reichte es zum großen Triumph für die junge Krefelder Mannschaft nach Treffern des 18-jährigen Mahkovec und des 19-jährigen Rutkowski.

„Ich bin hoch zufrieden vor allem auch wie wir gespielt haben. Wir haben schlau gespielt und mit Herz verteidigt. Gestützt auf eine gute Torwartleistung und ein wenig Scheibenglück sind wir am Ende stolz und glücklich über die drei Punkte.“, freute sich der Cheftrainer über die gelungene Vorstellung. Weiter geht es für die U23 am Freitag in Hannover. Dann aber gegen den Tabellenzweiten, die Scorpions.

Fotos: Unverfehrt

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge