loader image

Sommertraining startet beim KEV

Sommertraining startet beim KEV

Nach zwei Corona-Jahren startet heute für alle Nachwuchsmannschaften des KEV das erste Mal wieder planmäßig das Sommertraining. Acht Wochen trainieren die Jungs und Mädels außerhalb des Eises und können an einem Tag in der Woche in Wesel auf das Eis. Nach zwei kuriosen Sommern und Trainings in Kempen (weil hier die Inzidenz niedriger war als in Krefeld), in Kleinstgruppen, im Personaltraining, im Onlinetraining, mit Abständen und Maske kehrt endlich wieder Normalität ein. „Wir haben wieder ein wenig bessere Planungssicherheit und können das Training nun auch wieder wie früher aufziehen! Alle Coaches freuen sich auf einen normalen Sommertrainingsbetrieb!“, so Nachwuchskoordinator Robin Beckers.

Genutzt werden örtliche Sporthallen, der Elfrather-See und auch im Stadtwald wird wieder trainiert. Auf das Eis geht es in diesem Jahr wieder einmal in der Woche in Wesel. In Dinslaken bekam der KEV keine Eiszeiten mehr. Die Spieler werden nun auf die Belastungen der langen Saison im Herbst und Winter vorbereitet. Bei den jüngeren Mannschaften geht es vor allem um koordinative und spielerische Elemente, sowie Bewegungsschule und Techniktraining im Bereich Langhantel. „Im Sommer werden Eishockeyspieler gemacht!“, heißt es so schön und wird nun auch beim KEV wieder gelebt. Sechs Mannschaften starten ab heute ins Training bis zu den Sommerferien, ehe die Spieler noch einmal ca. vier Wochen Pause haben. Ab August soll es dann in Krefeld wieder aufs Eis gehen.

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge