loader image

U20 fährt nach Regensburg, die U17 nach Dresden

U20 fährt nach Regensburg, die U17 nach Dresden

Es stehen wieder wichtige Spiele an für den KEV. Die U20 reist nach ihrem 7:2-Erfolg über die DEG zu den nächsten beiden Pflichtspielen. Mit einem kleinen Kader geht es gegen die Eisbären aus Regensburg. In der Stadtwerk.Donau-Arena geht es am Samstag um 16:00 Uhr und am Sonntag um 11:00 Uhr in die beiden 6-Punkte-Spiele für den KEV. Regensburg steht abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und musste sich in den letzten vier Spielen Landshut und Mannheim teils deutlich geschlagen geben. Aber auch der KEV verlor am vergangenen Sonntag hoch gegen Kaufbeuren. Das Line-Up, das dem Team dann zur Verfügung steht, besteht dann wohl aus allen noch zur Verfügung stehenden Spielern. Ob Brian Westerkamp spielen kann, entscheidet sich im heutigen Training. Laurenz von Colson könnte zu seinem ersten Auftritt in dieser Saison kommen und auch Jan Wellen könnte seine ersten Spiele nach langer Zwangspause wieder spielen. „Wir freuen uns auf jedes Spiel, dass wir aktuell bestreiten dürfen. Auch wenn der Kader immer kleiner wird.“, sagt der Coach. Das Spiel findet unter höchsten Corona-Sicherheitsstandards statt: Geimpft oder genesen und getestet, Zuschauer sind verboten.

U17 spielt in Dresden

Es könnte schon die absolute Vorentscheidung sein, sollte der KEV am Samstagabend in Dresden gewinnen. Geplant ist ein Spiel gegen die Eislöwen um 14:00 Uhr. Dresden steht nur zwei Punkte und einen Rang hinter den Seidenstädtern, die zuletzt in der Division I mehr als überzeugen konnten. Am vergangenen Wochenende fehlten dann einige Spieler, die gegen die DEG nicht zu kompensieren waren. Auch an diesem Samstag wird das Team von Staudt nur mit einem kleinen Kader reisen können. Wieder hat der Coach einige Ausfälle zu beklagen. Keine drei Reihen werden die Reise in den Osten antreten können, denn auch hier melden sich viele Akteure krankheitsbedingt ab. Dennoch wollen die Seidenstädter eine Revanche für die beiden Spiele anfangs der Saison, in denen die Eislöwen in Krefeld gewinnen konnten.

U15 empfängt Frankfurt und muss nach Köln

Für die U15 I von Chefrainer Jens Thiesen geht es am kommenden Wochenende zwei Mal gegen den Tabellenletzten aus Frankfurt. Am Samstag um 19:30 Uhr startet die erste Partie zwischen Pinguinen und Löwen. Sonntagnachmittag um 16:30 Uhr folgt das Back-To-Back Spiel in der Rheinlandhalle. Frankfurt liegt aktuell mit null Punkten und -60 Toren abgeschlagen auf dem letzten Platz der Tabelle. Krefeld braucht ein Erfolgserlebnis und möchte beide Spiele gegen die Frankfurter gewinnen. Für Team II steht parallel am Samstagabend um 19:15 Uhr ein Auswärtsspiel bei den Kölner Haien auf dem Programm.  Die Haie stehen nach sieben Spielen souverän auf dem ersten Tabellenrang. Die Mannschaft von Coach Schütz wird sich daher mit Unterstützung einiger U13-Spieler besonders bemühen müssen, um gegen die Domstädter zu punkten. Der KEV liegt mit nur einem Sieg weniger auf Rang fünf und könnte in der Tabelle mit einem Sieg kräftig klettern.

U13 II in Herford

Für die U13 II steht an diesem Wochenende nur ein Spiel auf dem Programm. Coach Weidenbach muss mit seinem Team am Samstagvormittag um 11:15 Uhr in Herford ran. Bisher konnte das Team noch keines seiner bisherigen acht Spiele gewinnen. Aber auch die Dragons stehen noch mit null Punkten und Siegen sogar hinter dem KEV in der Tabelle, da ihr Torverhältnis mit -86 Toren wesentlich schwächer ist als das der Seidenstädter. Weidenbach hofft endlich auf den ersten Erfolg seines jungen Teams, das er immer wieder auch mit U11-Spielern auffüllt und als absolute Ausbildungsmannschaft nutzt.

Foto: Ross

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge