loader image

U23 holt den ersten Dreier, U17 mit der vollen Ausbeute

U23 holt den ersten Dreier, U17 mit der vollen Ausbeute

Am vergangenen Wochenende konnte der U23 Headcoach mit der Leistung seiner Jungs mehr als zufrieden sein: Mit 5:2 gewann das Team von Elmar Schmitz am Freitag in Erfurt und holte damit die ersten drei Punkte der Saison. Den besseren Start erwischten noch die Tec Art Black Dragons und gingen nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Führung. Der KEV war wohl geistig noch im Bus geblieben. Doch das Team fing sich schnell, glich in der 7. Spielminute durch Tessier aus. Zwei Verteidiger trafen in der Folge für den KEV. Freis und Bauermeister legten mit jeweils tollen Moves die Führung nach. Krefeld entpuppte sich vor allem im ersten Abschnitt als die aktivere Mannschaft und schoss auch wesentlich öfter auf das Erfurter Tor. Die Dragons wurden nach dem 1:3 dann wieder besser und kamen in Überzahl zum Anschluss. Das gab den Hausherren wieder Aufwind, wie auch die fast 250 Zuschauer. Doch Jonas Gähr im Krefelder Gehäuse machte einen super Job und vereitelte die Möglichkeiten der Dragons. Der KEV zeigte sich in der Folge gnadenlos effektiv und nutzte seine Chancen: So wie Grygiel, der eine von der Bande abspringende Scheibe in den Winkel zum 2:4 knallte. Den Schlusspunkt und die Entscheidung erzielte Maierhofer auf super Zuspiel von Nix, der ihm den Puck wunderbar servierte.

Enges Match gegen die Herne Miners

Am Sonntag empfing das Team von Schmitz dann die Herne Miners. Neben vielen Fans aus Herne, zog es auch einige KEV und Pinguine Fans nach dem Spiel der Profis gegen München noch in die Rheinlandhalle. 126 Zuschauer sahen am Nachmittag eine enge und packende Partie zwischen dem Favoriten aus dem Ruhrgebiet und der Krefelder U23. Beide Teams schenkten sich wenig, Krefeld zeigte sich vor allem in der defensiven Zone viel stabiler als noch in der Vorwoche gegen Leipzig. Dennoch verlor man am Ende eine gute Partie mit 1:4. Das einzige Krefelder Tor erzielte Marcel Mahkovec beim Stand von 0:4 und kurz vor Ende des Spiels mit einem satten Schuss unter die Latte. Ex-Krefelder Nils Liesegang zerlegte den KEV am Ende allein mit drei von vier Herner Treffern, bei denen KEV-Schlussmann Patrick Klein aber völlig machtlos war. Klein hatte zuvor einige gute Gelegenheiten der Gäste entschärft. „Ich war mit beiden Leistungen am Wochenende sehr zufrieden. Wir haben vor allem in unsere Zone viel besser gestanden als noch zuletzt gegen Leipzig. Mit etwas mehr Glück am Sonntag, wären sogar hier Punkte drin gewesen!“, freut sich der Cheftrainer über die beiden guten Spiele.

Volle Ausbeute für die U17 in Weißwasser

Die U17 holte am Wochenende sechs Punkte in Weißwasser. Coach Staudt musste mit Clemens Seeger auf einen wichtigen Angreifer verzichten, konnte sich aber über die Rückkehr von Matthias Pape freuen, der nach seiner Verletzung wieder im Lineup stand. Am Samstag tat sich der KEV nach der langen Busfahrt schwer und siegte in einem am Ende knappen Spiel mit 4:2. Pascal Laue entpuppte sich fast als Matchwinner, hatte er doch das 1:0 für den KEV selbst erzielt und die Tore zum zwischenzeitlichen 2:1 und 3:1 für Krefeld Ziarkowski und Schütz aufgelegt. Ziarkowski sorgte zu Beginn des letzten Drittels dann auch für den Endstand und den nächsten Dreier für die Seidenstädter. Am Sonntag war es dann eine klare Sache für das Staudt-Team, das in allen Belangen überlegen war und dann auch die nötigen Tore erzielte. 3:8 hieß es am Ende für den KEV, der völlig gefahrlos den zweiten Dreier des Wochenendes einfuhr. Ziarkowski durfte erneut einen Dopelpack bejubeln und auch Nici Focks trug sich zweimal in die Torschützenliste ein. „Wir haben gut gespielt. Am Samstag haben wir unsere Chancen nicht genutzt und es dann unnötig spannend gemacht! Aber wir haben unseren Job erledigt, sechs Punkte geholt und von da an geht es jetzt weiter!“, resümierte Staudt. Das Team eroberte mit den beiden Siegen in der Tabelle den zweiten Platz hinter Dresden.

U15 siegt gegen Herne und verliert zweimal in der Regionalliga A

Schon am Freitag spielte der KEV mit seiner zweiten Mannschaft in der U15 Regionalliga B gegen Herne. Total überforderte Gäste vom HEV unterlagen den Seidenstädtern mit 4:11 und hatten bis zum Schluss nie eine Chance gegen die Krefelder. „Wir haben das Spiel dominiert, nach der Hälfte schon mit 9:1 geführt und dann ein bis zwei Gänge rausgenommen!“, sagt Coach Thiesen. Am Samstag in Düsseldorf zeigte man in der Regionalliga A dann ein tolles Spiel gegen die DEG, das man am Ende knapp mit 1:3 verlor. Beide Mannschaften hätten sich am Ende den Sieg sichern können. Durch einen Doppelschlag kurz vor Ende hatte die DEG aber diesmal die Nase vorn: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Im ersten Drittel haben wir ein Dutzend sehr gute Torchancen vergeben und mussten mit einem 0:1 in die Pause Das zweite Drittel dann 1:0 gewonnen. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr zeichnete sich dann ab, dass der nächste Treffer entscheidend sein wird. Leider haben wir auch in diesem Drittel gute Möglichkeiten liegengelassen und die DEG hat dann zum Ende mit einem Doppelschlag das Spiel für sich entscheiden können.“ Am Sonntag folgte dann ein wenig krönender Abschluss gegen die Haie. Der KEV verlor deutlich und zeigte sich in allen Belangen gegen starke Kölner unterlegen. „Die Haie sind ohne Frage gut. Aber wir waren auch heute sehr schwach. Damit kann keiner zufrieden sein!“, zeigte sich Thiesen etwas enttäuscht nach dem Rückschlag.

U13 verliert beide Partien des Wochenendes

In der Regionalliga A konnte der KEV noch immer keinen Befreiungsschlag in der Liga landen und musste sich am Ende mit einem 8:8 gegen die DEG zufriedengeben. Acht geschossene Tore reichte erneut nicht für einen Sieg. Die Defensive ist die klare Achillesferse der Seidenstädter. „Wir haben in der eigenen Zone mit allen Spielern einfach schlecht verteidigt. Auch wenn einige Spieler wieder gefehlt haben, darf das keine Ausrede sein. Wir müssen hinten definitiv stabiler werden und können nicht ständig Spiele verlieren, in denen wir massig Tore schießen!“, ärgerte sich Coach Weidenbach im Anschluss. Am Sonntag verlor die U13 II in Düsseldorf deutlich. Einige U11-Spieler hatten wieder das Vertrauen von Weidenbach erhalten. Die DEG zeigte sich allerdings in jeglicher Hinsicht besser und gewann hoch. „Für mich steht die Ausbildung unserer jungen Spieler an erster Stelle und nicht das Endergebnis.“

U7/9 mit guten Auswärtsspielen in Troisdorf

Am frühen Samstagmorgen ging es für beide U7/9-Teams des KEV zum Auswärtsspiel nach Troisdorf. Auf Spielfeld 1 wollte das Team I des KEV einen besseren Start ins Spiel hinlegen als zuletzt gegen die DEG. Die Krefelder Kids gingen sofort hochmotiviert und mit Feuereifer zur Sache. Es entwickelte sich direkt ein offenes und schnelles Spiel. Der Plan ging auf und die Jungs aus Krefeld konnten das erste Spiel für sich entscheiden. Nach der Pause ging es zu Spiel 2 aufs Eis und die Troisdorfer Kids kamen wie verwandelt aus der Kabine. Die Spieler vom KEV wurden überrascht, dachten sie doch, es ginge genauso weiter wie in Spiel 1. Nach schnellen Toren von Troisdorf konnte man sich im Laufe des Spiels zwar wieder stabilisieren, der Troisdorfer Vorsprung konnte jedoch nicht mehr aufgeholt werden und so ging der Spieltag mit einem Sieg und einer Niederlage für Team1 zu Ende.

Besser machte es Team II. Auf Spielfeld 2 entwickelte sich rasch ein Spiel auf Augenhöhe. Das Spiel wogte hin und her, die Torszenen häuften sich in einem offensiven Schlagabtausch auf beiden Seiten. Aber mit einem starken Rückhalt des Krefelder Goalies Alessandro Hafner und einer geschlossenen Mannschaftsleistung waren die Schwarz-Gelben aus Krefeld jederzeit Herr der Lage, konnten beide Spiele gewinnen und fuhren rundherum zufrieden zurück nach Krefeld.

Foto: Ross

 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge