loader image

U23 mit zwei starken Spielen, U17 gewinnt doppelt gegen Dresden

U23 mit zwei starken Spielen, U17 gewinnt doppelt gegen Dresden

Ein starkes Wochenende war das für den KEV. Die U23 von Elmar Schmitz konnte zwei Punkte gegen Limburg einfahren und belohnte sich mit einem erneut kleinen Kader gegen die Rockets für eine gute Leistung. Maierhofer hatte für den KEV ausgeglichen, nachdem Onckels im Powerplay mustergültig serviert hatte. Pfeifer traf glücklich zur Führung in einem ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss konnten die Gäste aber noch einmal ausgleichen. In der Overtime war Onckels dann auch noch der Matchwinner. „Kompliment an die Mannschaft. Trotz des kleinen Lineups haben wir es gut gemacht. Wir hatten dann auch mal das Momentum und haben es auch genutzt. Wir freuen uns über den Heimsieg!“

Am Sonntag ging es nach Hannover. In einer vollen Halle legte der KEV vor und traf durch Interimskapitän Mahkovec sogar zu Führung. Die Hausherren konnten ausgleichen, mussten aber wenig später erneut durch Mahkovec einen Gegentreffer hinnehmen. In Überzahl knallte der 18-Jährige die Scheibe in die Maschen. Doch die Indians wurden besser. Matthias Bittner in Krefelds Gehäuse sah sich Schuss um Schuss entgegen und konnte am Ende 49 Schüsse abwehren. Dennoch fanden noch vier weitere ihren Weg ins Krefelder Tor, so dass es am Ende 5:2 für den klaren Favoriten stand. „Großes Lob an Matthias Bittner. Er hat ein großartiges Spiel gemacht. Das bringt ihn auch weiter. Ich bin stolz aufs Team, wir haben das heute wirklich wieder gut gemacht. Wir haben wieder Charakter gezeigt!“ Mit einem ironischen Schmunzeln fügte Cheftrainer Schmitz hinzu: „Die drei Punkte waren natürlich eingeplant heute, aber es hat nicht gereicht!“

Zwei Auftaktsiege für die U17 gegen Dresden

Einen Top-Start in die Meisterrunde erwischte die U17 des KEV. Gegen Dresden setzte es zwei Siege und den ersten Tabellenplatz nach dem ersten Wochenende in der so wichtigen Runde der besten acht Teams Deutschlands. Mit 4:0 und 7:3 gewann der KEV zweimal verdient und deutlich. „Einsatz, Investment und auch strukturell haben wir super gespielt. Unsere Torhüter waren super und vor ihnen haben wir auch viele Schüsse geblockt. Leider fand sich der Schiedsrichter am Sonntag ziemlich wichtig, was das gute Spiel ein wenig kaputt gemacht hat. Alles in allem ein guter Start mit zwei Siegen!“, freute sich Coach Staudt über die Erfolge. Am Samstag schaffte Schollmeyer seinen ersten Shutout im Krefelder Trikot. Schütz (2), Herz und Ziarkowski trafen für den KEV. Sonntag machte Schollmeyer ein weiteres Top-Spiel. Schütz (2), Redinger (2), Schiffer, Hense und van der Rijden trafen für das Staudt-Team.

U15 macht zwei gute Spiele gegen Iserlohn und Köln

In den beiden Spielen des Wochenendes für die U15 um die Coaches Thiesen und Schütz zeigte die Mannschaft die vielleicht besten Leistungen der laufenden Spielzeit. Am Samstag gewann man in der Regionalliga B mit 9:1 gegen die Roosters. Ein deutlich überlegener KEV siegte am Ende völlig ungefährdet. Noch besser spielte man dann am Sonntag gegen die Kölner Haie, auch wenn am Ende ein 1:2 aus Krefelder Sicht auf dem Scoreboard stand. „Unser bestes Spiel bisher gegen eine der Top- Mannschaften dieses Jahr. Taktisch recht diszipliniert und mit sehr gutem Kampfgeist und auch Zweikampfverhalten. Köln zwar mit mehr Schüssen und Puckbesitz, wir aber in jedem Drittel mit einigen guten Möglichkeiten. Unser Schlussmann Marlon hat gut gehalten heute! Am Ende hat es aber noch nicht ganz gereicht dann, trotzdem bin ich sehr zufrieden!“, so der Cheftrainer.

U13 trifft nur auf Frankfurt

Am Samstag das Spiel gegen Ratingen musste für die U13 leider ausfallen. Die Ice Aliens hatten Corona-Fälle zu beklagen und konnten nicht antreten. Am Sonntag im Pokal war es dann hitzig gegen Frankfurt. Auf dem Halbfeld wurde der Körper auf beiden Seiten extrem hart eingesetzt und ein richtiger Spielfluss kam selten zustande. „Das hat leider auch die negative Seite dieser Spielform gezeigt. Wir haben aber sicherlich auch nicht gerade gute Spiele gezeigt“, so Coach Weidenbach.

Fotos: Ross

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge