loader image

U23 trifft auf die Indians und Diez-Limburg

U23 trifft auf die Indians und Diez-Limburg

Weiter geht es für Elmar Schmitz und seine U23 am kommenden Wochenende mit den Partien gegen die Hannover Indians am Freitagabend zuhause in der Rheinlandhalle und am Sonntagabend bei den Rockets in Diez-Limburg. Nach einem optionalen Training am Dienstag stand gestern Abend wieder der ganz normale Trainingsbetrieb für die Oberliga-Mannschaft des KEV an. Mit im Training war ein neuer Stürmer: Jan Wrede, Bruder von KEV U17-Verteidiger Max Wrede war mit auf dem Eis und soll dem KEV in der Offensive wieder mehr Tiefe verschaffen. Der 20-Jährige Stürmer kommt von der DEG und absolvierte unter anderem auch vier Spiele bei den Bayreuth Tigers in der DEL 2. Ob er am Wochenende schon die schwarz-gelben Farben tragen wird, entscheidet sich im Laufe der Woche.

Am Freitag empfängt das Team von Cheftrainer Elmar Schmitz die Hannover Indians. Der sowieso schon gebeutelte Kader muss nun nach Mahkovec und Rutkowski auch noch auf Hauf verzichten, der wieder bei den Krefeld Pinguinen gebraucht wird. Damit fehlen dem Krefelder Coach wichtige Schlüsselspieler. Das bietet dann wieder die Chance für Spieler der DNL oder U17, sich wieder in den Kader der U23 zu spielen. Um 19:30 Uhr empfängt man die Indians und hofft dann parallel zum Spiel der Krefeld Pinguine wieder auf Unterstützer von den Rängen.

Vielleicht ein Anreiz für alle Fans der Pinguine, nach dem Spiel ihrer Mannschaft noch zum letzten Drittel der Oberligamannschaft auf die andere Straßenseite zu kommen. Der Eintritt ist für alle Dauerkarteninhaber wieder frei. Die Indians grüßen von Rang sieben und konnten zuletzt ihr Spiel gegen die favorisierten Tilburger im Shootout gewinnen. An Hannover hat der KEV bisher keine guten Erinnerungen. Sowohl gegen die Indians (4:11) als auch die Scorpions (1:11) setzte es die bisher höchsten Saisonniederlagen.

Am Sonntag geht es dann nach Diez-Limburg und damit zu einem direkten Konkurrenten auf einen der Pre-Playoff-Plätze. Limburg steht derzeit auf Rang mit sechs Punkten Vorsprung vor dem KEV auf Rang 11 der Tabelle. Die Rockets konnten ihr bisher einziges Aufeinandertreffen in dieser Saison mit dem KEV knapp mit 4:3 für sich entscheiden. Damals stand den Seidenstädtern allerdings auch ein noch größerer Kader zur Verfügung. Zumindest Ty Kolle wird wohl in beiden Spielen wieder auflaufen können, nachdem alle bürokratischen Hindernisse Anfang der Woche ausgeräumt worden sind.

Randnotiz: Die DNL verlor ihr Dienstagsspiel gegen die DEG am Dienstagabend mit 0:4. Ein ordentlicher und engagierter Auftritt der Mannschaft von Robin Beckers wurde nicht belohnt. Trotz einiger Spielanteile und guter Gelegenheiten gelang dem Team ohne die Stürmer der U23 erneut kein einziger Treffer. „Wir haben mit Leidenschaft und Kampfgeist gespielt und hätten definitv Punkte verdient gehabt. Leider treffen wir aktuell das Tor nicht mehr.“, so Beckers. In den letzten sechs Spielen ohne Beteiligung der U23-Stürmer gelangen der DNL gerade einmal vier Treffer! Das sind 0,6 Treffer im Durchschnitt pro Spiel. Selbst bei einer überragenden Abwehrleistung sind Spiele so schwer zu gewinnen.

Foto: Ross

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge